Rezension: Und unter uns die Welt

Ein deutscher Matrose, der vom Fliegen träumt. Eine Amerikanerin, die Journalistin werden möchte. Die Zeit des Aufbruchs und der großen Zeppeline auf der einen und des aufsteigenden Nationalsozialismus auf der anderen Seite. Maiken Nielsen führt ihre Leser anhand der Lebensgeschichte ihres Großvaters und einer bezaubernden Liebesgeschichte in die 1930er Jahre.

„Rezension: Und unter uns die Welt“ weiterlesen

Rezension: Die Pilotin

Als die junge US-amerikanische Pilotin Nancy 1942 von Jacqueline Cochran für den Einsatz in der „Air Transport Auxiliary (ATA)“ vorgeschlagen wird und nach England geht, ahnt sie nicht, welche Folgen ihr Aufenthalt haben wird. „Die Pilotin“ ist ein fesselnder und mitreißender Roman über tiefe Liebe, dunkle Familiengeheimnisse und die Leidenschaft des Fliegens.

„Rezension: Die Pilotin“ weiterlesen

Rückblick 2020

Was für ein Jahr, das sich gerade dem Ende neigt. Ich weiß nicht, wie ich vor 12 Monaten reagiert hätte, wenn man mir gesagt hätte, was dieses Jahr auf uns alle zukommt. So in der Rückschau war 2020 nicht schlecht für uns. Wir sind bislang gut durch die Pandemie gekommen und auch, wenn vieles nicht möglich war, können wir auf einige sehr schöne Momente zurückblicken.

„Rückblick 2020“ weiterlesen

Rezension: Grüner wird’s nicht, sagte der Gärtner und flog davon

Dass das geliebte Flugzeug gepfändet werden soll, nur weil man dem neuen Golfplatz den falschen Grünton verpasst hat, geht ja gar nicht. Wenn dann auch noch der Fimpel vom Flugplatz der Fliegenden Bauern am Funk meckert, weil man am Morgen vor Öffnung des Flugplatzes gestartet ist, dann kann man schon mal auf die Idee kommen, durchzustarten und alles hinter sich zu lassen – nicht nur den Fimpel am Funk, sondern gleich auch noch die Ehefrau, die Tochter, die nur ihre Malerei im Kopf hat, den ewig nörgelnden Vater und die verschuldete Gärtnerei. Und dann merkt man plötzlich, wie bunt das Leben ist und welche Überraschungen es für einen bereithalten kann …

„Rezension: Grüner wird’s nicht, sagte der Gärtner und flog davon“ weiterlesen

Rückblick 2019

Schon wieder ist ein Jahr rum. Und was für eins. Wenn ich in den letzten Wochen zurückblickte, dachte ich manchmal, 2019 sei eines dieser Jahre, die sich nicht unbedingt wiederholen müssen. Es war anstrengend, traurig mitunter. Doch in der Rückschau sind da auch viele schöne Momente, an die man sich gerne erinnert … „Rückblick 2019“ weiterlesen

Rezension: Jonas hebt ab

Was tun, wenn die Familie hohe Erwartungen an einen stellt und davon ausgeht, dass man selbstverständlich das Familienhobby mit der gleichen Hingabe betreiben wird wie alle anderen? Was tun, wenn man das gar nicht will, weil einem dabei immer schlecht wird? Das fragt sich Jonas jedes Mal, wenn er mit seiner Familie wieder auf den Flugplatz gehen muss. Das Familienhobby ist nämlich Segelfliegen und die Kurverei unter den Wolken verträgt er einfach nicht.

In ihrem neuen Jugendbuch über das Segelfliegen erzählt Judith Spörl – diesmal aus der Sicht eines Jungen – wie Jonas es abseits des Erwartungsdrucks schafft, über seinen Schatten zu springen und feststellt, dass Fliegen eigentlich doch ziemlich cool ist.

„Rezension: Jonas hebt ab“ weiterlesen

Familienausflug mit Hindernissen: von Mosbach EDGM nach Dolmar-Kühndorf

Yeah! Der Sommer gibt noch einmal alles. Zwar wird es schon ziemlich frisch, aber jetzt, Mitte September, ist es tagsüber noch einmal spätsommerlich warm. Es ist so schön, dass wir unbedingt einen Familienausflug machen wollen. Kurz überlegen wir, ob wir mit den Kindern Richtung Zugspitze fliegen sollen, entscheiden uns dann aber für den Dolmar.

Schon vor zwei Wochen hatten wir über Nacht dorthin fliegen wollen. Auch unsere Kinder freuten sich schon sehr über den Übernachtungstrip. Doch da die angekündigte Kaltfront direkt in unserm Rückflugfenster ankommen sollte, bliesen wir den Trip schweren Herzens kurzfristig ab. „Familienausflug mit Hindernissen: von Mosbach EDGM nach Dolmar-Kühndorf“ weiterlesen