Frankenflug auf Rosas Spuren: über Erlangen zum Feuerstein

Zum Muttertag habe ich ein wunderschönes Geschenk bekommen. Endlich einmal wieder fliegen – und zwar über die Heimat meiner Romane: Erlangen. Ich war erst einmal in Erlangen – von einer Zugdurchfahrt letztes Jahr mal abgesehen – und kenne die Schauplätze meiner Geschichten vor allem über Google Maps und Co. Was soll ich sagen: Es ist toll, wenn man all diese Orte in der Wirklichkeit sieht und erkennt. Danke, Andrés, für diesen wunderschönen Ausflug!

Mein Mann wunderte sich gestern schon etwas, als ich plötzlich rief: „Ich sehe die Hochhäuser am Europakanal, die man vom Tower aus erkennen kann!“ (Schließlich ist es ein fiktiver Flugplatz, der Tower also auch nicht existent, aber die Hochhäuser stehen da tatsächlich). „Da wohnt Rosa! Und dort ist der Spielplatz, wo sie immer mit ihren Enkelkindern hingeht!“ Oder wie Leni: „Und die St.-Heinrich-Kirche! Das Dach habe ich sofort erkannt!“ Aber fangen wir vorne an.

„Frankenflug auf Rosas Spuren: über Erlangen zum Feuerstein“ weiterlesen