UL-Ausbildung: Voraussetzungen

Um aerodynamisch gesteuerte Ultraleichtflugzeuge fliegen zu dürfen, benötigt man eine Sportpilotenlizenz. Aerodynamisch gesteuerte Ultraleichtflugzeuge sind die typischen Dreiachser, die meist aussehen wie kleine Motorflugzeuge. Davon unterscheiden sich die Schwerkraft-gesteuerten (Motor-)Drachen.

Zunächst benötigt man ein ärztliches Tauglichkeitszeugnis (Medical). Es wird von Fliegerärzten ausgestellt. Bei Beginn der Flugstunden muss man mindestens 16 Jahre alt sein, zum Scheinerwerb 17.

Praxis:

  • 30 Flugstunden, davon mindestens fünf Flugstunden im Alleinflug
  • Starts und Landungen auf verschiedenen Flugplätzen
  • Außenlandeübungen mit Fluglehrer
  • mindestens zwei Überlandflüge mit Fluglehrer mit Zwischenlandung (jeweils mindestens 200 km Gesamtstrecke)
  • mindestens drei Solo-Überlandflüge über jeweils 50 km
  • eine theoretische und praktische Einweisung in besondere Flugzustände sowie in das Verhalten bei Notfällen

Theorie: 60 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten, aufgeteilt auf die Fächer

  • Technik
  • Luftrecht
  • Flugfunk
  • Navigation
  • Meteorologie
  • Verhalten in besonderen Fällen
  • menschliches Leistungsvermögen
  • allgemeine Luftfahrzeugkenntnisse
  • pyrotechnische Einweisung

Die Theorie-Prüfung ist in der Regel Voraussetzung für die Solo-Überlandflüge. Sie umfasst je 40 Fragen pro Fach aus einem Fragenkatalog im Multiple-Choice-Verfahren, in Navigation auch eine Navigationsaufgabe.

Nach erfolgreich abgelegter Theorieprüfung und Abschluss aller erforderlichen Praxisausbildung kann man die praktische Prüfung machen. Um Passagiere mitnehmen zu dürfen, bedarf es noch einer Passagierflugberechtigung. Dafür muss man fünf Überlandflüge machen: drei 50-Kilometer-Flüge allein und zwei 200-Kilometer-Flüge mit Lehrer.

Scheinerhalt:

Die Lizenz wird inzwischen unbefristet erteilt. Fliegen darf man, solange man ein gültiges Tauglichkeitszeugnis hat und in den letzten 24 Monaten mindestens zwölf Flugstunden mit 12 Starts und Landungen geflogen ist und einen einstündigen Übungsflug mit Fluglehrer.

Für andere UL-Typen gelten andere Voraussetzungen, mehr Infos gibt es zum Beispiel

(Stand Februar 2018, ohne Gewähr)

Advertisements