Ein Tag auf der Frankfurter Buchmesse

Schön war’s! Und turbulent. Aber letzteres nur ein bisschen …

Frisch und ausgeschlafen zur Messe

Fahrt fällt ausFrisch und ausgeschlafen? Hüstel. Mein Start in den Tag am Freitagmorgen ist zunächst etwas turbulenter als erhofft: 5:50 Uhr aufstehen, schnell den Kindern Pausenbrote vorbereiten, eine Waschmaschinenladung Wäsche aufhängen, die über Nacht gewaschen wurde und ein Blick auf die Bahn-App. War ja klar: Mein Zug fällt aus. Arhg! Na ja, kurz darauf fährt noch ein IC. Dann gibt es halt kein WLAN im Zug und keinen Kaffee, aber immerhin kann ich noch einen Sitzplatz reservieren.

Draußen ist es noch dunkel, als ich aus dem Haus gehe. Ich bin noch keine 70 Meter gelaufen, da rufen mich meine Kinder wieder ins Haus zurück. „Mammmaaa! Meinem Bruder ist eine Sektflasche umgefallen! Die Küche ist voller Scherben!“

Sekt? Wir haben doch gar keinen Sekt im Haus. Und schon gar nicht in der Küche. Was wir allerdings auf dem Küchenboden stehen haben – ähm, hatten -, ist/war eine Sprudelflasche. Das Resultat: ein Haufen Scherben in klebrigem Sprudel bis in die hintersten Ecken der Küche. Ich wische es noch schnell auf, während mein Mann den (zum Glück nur wenig) blutenden Fuß unseres Sohnes verarztet.

Die Bahn verbindet

Als ich mit einem Kaffee im IC nach Frankfurt sitze, bin ich schon komplett durchgeschwitzt. Wie gut, dass ich so vorausschauend war, ein Ersatz-Shirt für meine Sitzung am Nachmittag einzupacken!

Die ersten Fahrgäste im vollen Waggon unterhalten sich bereits angeregt über die Bahn. Und ich kann mir die Aussage nicht verkneifen, dass all das (der eine ICE fällt mal wieder aus, diesem IC fehlt ein Waggon, viele wollen zur Buchmesse) Teil eines ausgeklügelten Kommunikationsförderungsplans der Bahn ist. Sonst würde jeder starr auf sein Smartphone starren. So haben sie schon ein gemeinsames Gesprächsthema. Und ich denke: „Letztes Jahr war mein Waggon nicht am Zug, dieses Jahr fehlte mein ganzer Zug. Muss ich mir für die FBM 2019 Sorgen um den Stuttgarter Bahnhof machen?“

Dann ist sie doch entspannend, die Messe – und spannend

Ich komme dann doch ziemlich entspannt auf der Messe an und laufe erst einmal durch die Hallen 3.0 und 3.1, klappere verschiedene Stände ab. Zwischendrin habe ich ich eine Führung für Selfpublisher mit Vera Nentwich vom Selfpublisher-Verband e.V. geplant. Sehr interessant, auch wenn ich vieles davon inzwischen schon kenne – das hätte ich letztes Jahr machen sollen (bevor ich mein erstes Buch veröffentlicht habe).

Gegen Mittag bin auch ich (endlich) Mitglied im Verband und kann sogar noch für die letzten Tage mein Büchlein im Regal platzieren. Danke, auch für das nette Gespräch!

sdr

Eine Stippvisite bei „meinem“ Verlag, der Mediengruppe Deutscher Apotheker Verlag, darf natürlich nicht fehlen. Herzlichen Glückwunsch auch an den Berliner Wissenschafts- und an den Hirzel Verlag, die zum 50. Mal auf der Buchmesse Frankfurt sind.

Am Nachmittag habe ich noch eine Sitzung in Bahnhofsnähe und meine Chefin ruft zwischendrin an, dass ich unbedingt pünktlich kommen soll. Sie wird das nämlich nicht schaffen – der Brand in einem ICE hat zwischenzeitlich für ein größeres Bahnchaos gesorgt.

Also muss ich schweren Herzens bereits am frühen Nachmittag die Messe verlassen – vollbepackt mit Katalogen und dem ein oder anderen Goodie.

Bahnchaos? Egal, ich habe was zu lesen dabei

Das Bahnchaos hält auch noch an, als ich am Abend mit meiner Chefin nach Stuttgart zurückfahre. Aber immerhin – wir kommen nur anderthalb Stunden später als geplant nach Hause. Und ich habe – im Gegensatz zu vielen anderen in dem Zug – wieder einen Sitzplatz (was meine müden Füße sehr danken) und außerdem einen Haufen Lesematerial zum Durchstöbern.

Die Frankfurter Buchmesse ist vorbei und morgen geht auch die Onlinemesse in den Endspurt.

 

Advertisements

Ein Kommentar zu „Ein Tag auf der Frankfurter Buchmesse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s