Kleiner (Aus)Flug Richtung Zugspitze

Wochenende. Kinderfrei. Sonne und super Sichten. Windstill. Was gibt es da Besseres, als sich ein Flugzeug zu schnappen und spontan einen Ausflug zu planen? Fast nichts, beschließen wir.

Wir haben Glück: Ein Flugzeug ist frei, erfahren wir von Günter, dem Betreiber der Flugschule Easy-Bird in Mosbach-Lohrbach. Und wohin soll es gehen? Burg-Feuerstein und Dolmar? Richtung Alpen? Andrés überzeugt mich, dass wir mal Richtung Zugspitze fliegen sollten. Da waren wir noch nie. Und zum Dolmar können wir immer noch ein andermal fliegen.

Das Wetter könnte schöner kaum sein für einen Ausflug

Am nächsten Morgen prüfe ich noch einmal die Wettervorhersage und wir machen uns daran, den Flug zu planen: Erst werde ich fliegen, dann wollen wir wechseln. Ich rufe verschiedene Flugplätze an und frage nach Landemöglichkeiten. Und gleich wird unsere erste Planung zunichte gemacht: An dem Flugplatz, an dem wir wechseln wollen, können wir wegen einer Motorradveranstaltung gar nicht landen. Also fällt die Entscheidung auf Biberach auf dem Hin- und Aalen-Elchingen auf dem Rückflug.

In Mosbach angekommen, checken wir eine C42 der Flugschule. Wir tanken voll und ich starte. Unsere Route führt uns zunächst östlich an Stuttgart vorbei. Die Sicht ist unglaublich. Erstaunlicherweise sind kaum andere Maschinen in der Luft. Trotz Ferien und Wochenende. Dafür sind die Schwimmbäder umso voller, wie wir von oben unschwer erkennen können. Bald kommen wir am Flughafen Stuttgart vorbei. Nicht einmal hier scheint viel los zu sein.

Zwischenstopp in Biberach EDMB

Nach einer guten Stunde erreichen wir Biberach und landen für einen Pilotenwechsel und eine kurze Pause. Wir genießen den Schatten unter der Tragfläche. Dann geht es weiter. Andrés hat für diese Etappe das Steuer übernommen. So kann ich die Aussicht genießen, Fotos schießen und bei der Navigation unterstützen. Wir sind wie immer ganz klassisch ohne Navi unterwegs und fliegen nur mit Karte und Kompass.

Die Alpen nähern sich

Am Horizont sind deutlich die Berge zu erkennen, rechts von uns der Bodensee. Immer näher kommen die Alpen. Wir passieren Kempten, dann das Schloss Neuschwanstein.

Flug Richtung Neuschwanstein © Maja Christ
Die Alpen und ganz klein, fast nicht zu erkennen: Schloss Neuschwanstein

Inzwischen sind wir fast 10000 Fuß hoch und es wird frisch im Flugzeug. Hier vergisst man fast, dass es am Boden mehr als 30 °C sind. Wie unscheinbar das Schloss von hier oben aussieht. Auf den türkisfarbenen Seen weit unter uns sind Segelboote unterwegs.

Vorbei am Ammergebirge taucht langsam Garmisch-Partenkirchen vor uns auf. Und nun ist auch die Zugspitze unschwer zu erkennen. Wunderschön muten die Berge an. Leider fliegen wir nicht näher heran, sondern entschließen uns, langsam den Rückflug anzutreten. Unser Flugzeug verbraucht durch den Anstieg deutlich mehr Sprit und wir möchten nicht mit zu wenig Reserve in Aalen ankommen.

Alpen © Maja Christ
Im Vordergrund das Ammergebirge
Blick aus dem Cockpit in den Rückspiegel © Maja Christ
Rückblick: Forggensee

In Aalen EDPA wechseln wir wieder den Pilotensitz

Ohne Zwischenfälle erreichen wir Aalen. 20 Liter haben wir noch im Tank, eine gute Stunde werden wir für den restlichen Flug benötigen. Nachdem wir eine Reserve getankt und unsere Landegebühren bezahlt haben, setze ich mich wieder auf den Pilotensitz. In der Ferne ist bald der Katzenbuckel zu erkennen, der uns zielgenau zurück nach Mosbach führt.

Fazit: Ein wunderschöner kleiner Ausflug, den wir unbedingt wiederholen müssen
Advertisements

3 Kommentare zu „Kleiner (Aus)Flug Richtung Zugspitze

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s